Home » News » Die Hundedecke von Doctor Bark im Test

Die Hundedecke von Doctor Bark im Test

0
Shares
Pinterest Google+

Die Hundedecke von Doctor Bark im Test: Am 14.02.2013 brachte uns der Paketdienst unsere neue Hundedecke, die uns freundlicherweise von der Firma Doctor Bark zum testen zur Verfügung gestellt wurde. Nun, einige Tage später, wollen wir von unseren Erfahrung berichten. Der folgenden Zeilen und Fotos sollen beschreiben, wie unsere Weimaraner-Hündin Ihre neue Decke angenommen hat und wie wir sie getestet haben.

Unser erster Eindruck

Nachdem wir das Paket geöffnet und die darin befindliche Hundedecke aus Ihrer Folie befreit hatten, viel uns auf, das eine ausführliche Produktinformation und eine Waschanleitung dabei war. Dies hatten wir bis zu diesem Zeitpunkt bei keiner Liegeunterlage die wir für unseren Hund gekauft haben. Das gibt schon mal einen Pluspunkt. Ausgepackt und mit den Händen begutachtet war der erster Eindruck sehr positiv, was Material und Verarbeitung angeht.

doctor-bark-hundedeckeBild: Doctor Bark Hundedecke

Zudem ist uns aufgefallen, das die Decke vollkommen geruchlos ist. Man kennt das von vielen anderen Produkten – kaum ausgepackt riecht es nach Chemie. Dies war hier nicht der Fall. Wir sind mal gespannt, was nach dem ersten Waschen passiert. Jetzt darf erst einmal unsere Hündin ran.

Nala und Ihre neue Hundedecke

Passend zum Valentinstag konnte sich unsere Hündin also auch über ein Geschenk freuen. Wie alles Neue wurde auch die Decke erst einmal ausgiebig beschnüffelt. Nachdem sie den Nasentest bestanden hatte, kam es dann zum ersten Probeliegen. Anfangs schien es unserer Diva nicht ganz geheuer zu sein, doch mittlerweile hat sie sich an ihre neue Decke gewöhnt. Der Bequemlichkeitsfaktor scheint ihr auch zuzusagen, obwohl Sie in ihrem Körbchen zuletzt ein recht dickes Kissen hatte. Sie hat es halt gern weich und bequem.

nalas-neue-hundedeckeBild: Nala’s neue Hundedecke von Doctor Bark

Das Material der Decke ist sehr Widerstandsfähig was die Krallen angeht. Unser Hund macht sein Bett gerne selbst und dabei kommen auch die Krallen zum Einsatz. Eine Beschädigung konnten wir bis jetzt nicht feststellen. Auch Hundehaare lassen sich sehr leicht entfernen. Dazu sollte gesagt sein, das unser Weimaraner kurze Haare hat und recht wenige verliert.

Waschen und Trocknen

Da das Wetter bei uns in der letzten Zeit ziemlich nass war, lies sich eine Verschmutzung der Decke nur schwer verhindern. Nach mehreren Spaziergängen im Wald und durch die Felder bei fiesem, nassem Wetter hat die Decke einiges abbekommen. Obwohl unsere Waschmaschine eine relativ kleine Trommel hat, passte die Decke komplett hinein. 95 Grad eingestellt und los.

Nachdem der Waschvorgang beendet war, hatten wir wieder eine saubere Decke für unseren Hund. Der Hersteller würde sagen: „Sauber und rein wie am ersten Tag“. Wir können sagen das alle Schmutzflecken rausgegangen sind und die Decke den Waschvorgang auf 95 Grad schadlos überstanden hat. Was das rauswaschen von z. b. Blutflecken nach der Läufigkeit angeht, kann ich nicht beurteilen. Da müssen wir uns mal überraschen lassen.

hundedecke-erste-waescheBild: Doctor Bark Hundedecke – erste Wäsche auf 95 Grad

Zum Trocken kann ich sagen, das die Hundedecke auch für den Trockner geeignet ist, welchen wir leider nicht besitzen. Also musste die Gute alte Wäscheleine herhalten. Bis sie wirklich komplett trocken war, hat es nur wenige Stunden gedauert. Im Sommer geht es dann bestimmt noch schneller.

Noch etwas über Doctor Bark Produkte

Zunächst einmal sind die Produkte von Doctor Bark „Made in Germany“. Der Hersteller wirbt damit, das die Produkte zum einen für Allergiker geeignet sich und zum anderen sich als einzige auf dem Markt bei 95 Grad waschen lassen. Dies tötet alle Parasiten und Keime auf der Oberfläche und der Füllung der Hundeliegefläche ab.

Neben der oben beschriebenen und getesteten Hundedecke gibt es auch noch Hundekissen und Hundebetten. Auch eine Einlegedecke für das Hundebett und eine Autodecke sind bei Doctor Bark erhältlich. Für die Wäsche gibt es auch noch das passende Wasch- und Pflegemittel. Dieses ist absolut geruchsneutral, was wir persönlich für sehr wichtig halten. Hunde haben eben eine empfindliche Nase. Wer mehr über die Produkte von Doctor Bark erfahren möchte, kann sich mal auf www.doctorbark.de unschauen.

Fazit

Das Produkt hält im Großen und Ganzen was es verspricht. Allerdings würden wir es gut finden, wenn es z. B. die Decken und Betten auch in anderen Farben geben würden. Dies ändert zwar nichts an der Qualität, wäre aber nett. Unser Hund hat die neue Decke akzeptiert und das ist für uns wichtig.

Previous post

Haustiere als Glücksbringer

Next post

Hunde sollten artgerecht ernährt werden

4 Comments

  1. 22. Februar 2013 at 12:12 — Antworten

    Es freut uns sehr, dass Ihnen die Decke aus dem Huas Doctor Bark gefällt.
    In den nächsten 2 Wochen haben Kunden die Möglichkeit, unsere Produkte in einem dunklen Braunton zu bestellen, in ca 10 Wochen werden alle unsere Produkte auch in Schwarz erhältlich sein.

    Mit freundlichem Gruß,
    Andreas Schüll.

  2. Sandra
    23. März 2013 at 12:25 — Antworten

    Informativer Artikel und super Hundedecke! Ich habe für meinen Hund auch eine gekauft und bin echt zufrieden. Kann man nur empfehlen…

  3. […] ist es unerlässlich, auch die Schlafstelle des Hundes zu reinigen. Es ist wichtig das Sie die Hundedecken und Kissen des Tieres gründlich waschen. Auch das Körbchen, bzw. das Hundebett, sowie die Orte an […]

  4. 17. November 2015 at 16:47 — Antworten

    […] Für bakterielle Zoonosen sind, wie der Name schon sagt, Bakterien verantwortlich. Magen-Darm-Erkrankungen können durch Salmonellen hervorrufen werden. Eine sogenannte Salmonellose oder auch Salmonellenenteritis ist also eine von Bakterien verursachte infektiöse Gastroenteritis. Ein Grund für eine Erkrankung kann mangelnde Hygiene sein. Der beste Schutz vor Zoonosen jeglicher Art ist, neben gesunden Tieren, die Hygiene. Käfige sollten regelmäßig gereinigt werden und Hundedecken gehören öfter in die Wäsche. […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + vier =