Home » Tiernahrung » Gesunde Tiere durch Kräuter und natürliche Nahrung

Gesunde Tiere durch Kräuter und natürliche Nahrung

0
Shares
Pinterest Google+

Jeder, der ein Haustier besitzt, möchte doch das ­es dem Tier gut geht. Egal ob es sich dabei um einen Hund, eine Katze, ein Kaninchen, einen Hamster, ein Meerschweinchen oder welches Tier auch immer handelt, neben der richtigen Pflege und viel Liebe benötigt jedes Tier die beste Nahrung um gesund zu bleiben. Doch gerade hier machen viele Tierhalter Fehler, da sie meist durch die Werbung für Tiernahrung falsch informiert oder sogar verwirrt werden.

Tiere wissen am besten, was ihnen gut tut

Wer sich einmal wild lebende Tiere anschaut, wird feststellen, dass sie instinktiv genau wissen, welche Kräuter sie wann fressen können, weil sie ihnen gut tun und welche Pflanzen sie besser stehen lassen sollten. Ein Beispiel hierfür ist der Weißdorn, dessen Blätter vor allem ältere Tiere oft verspeisen, weil sie auf das Herz und die Herzkranzgefäße durchblutungsfördernd wirken. Wie der Weißdorn und auch alle anderen Kräuter genau wirken und welche Kräuter bei welchem Tier eingesetzt werden sollten und in welcher Dosierung, kann jeder interessierte Tierhalter bei www.docjones.de nachlesen.
Zu einer natürlichen und artgerechten Haltung von Tieren sollte also neben genügend Auslauf immer auch eine so natürliche Nahrung wie möglich gehören. Dazu ab und zu ein paar Kräuter unters Futter gemischt und einem gesunden und vor allem langen Leben des Tieres steht eigentlich nichts mehr im Wege.

Nicht nur Pferde und Nager, sondern auch Hunde und Katzen mögen Kräuter

Jeder Tierhalter hat doch sicher schon einmal beobachtet, wie sein Hund oder seine Katze Gras gefressen hat. Dies tun sie instinktiv, um ihre Verdauung anzuregen. Warum sollten Hund und Katze dann nicht auch gesunde Kräuter fressen?
Leidet ein Tier zum Beispiel an einer Erkältung mit Fieber, können getrocknete Lindenblüten unters Futter gemischt helfen, die Krankheitserreger abzutöten. Leidet ein Tier an einer Lahmheit oder gar unter Arthrose, kann Brennnesseltee entschlackend dem entgegenwirken. Wenn das Tier Durchfall hat, kann, wie beim Menschen auch, schwarzer Tee helfen.

Previous post

Frohe Ostern: Tiere sind keine Geschenke

Next post

Mastiff

2 Comments

  1. […] Jeder, der ein Haustier besitzt, möchte doch das ­es dem Tier gut geht. Egal ob es sich dabei um einen Hund, eine Katze, ein Kaninchen, einen Hamster, ein Meerschweinchen oder welches Tier auch immer handelt, neben der richtigen Pflege und … Weiterlesen → […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 2 =