Home » Hunde » Golden Retriever

Golden Retriever

0
Shares
Pinterest Google+

Der Golden Retriever wurde ursprünglich für die Jagd gezüchtet und eingesetzt, um geschossene Vögel zu apportieren. Herangezüchtet wurde diese Rasse von dem ersten Lord Tweedmouth. Im Jahre 1864 kreuzte er einen gelben Retriever mit welligem Fell mit einem heute ausgestorbenen Tweed Water Spaniel. Später kamen noch schwarze Retriever, ein Irish Setter und ein Bluthund hinzu. Im Jahr 1913 wurde der Golden Retriever vom britischen Kennel Club als eigene Rasse anerkannt. Zu Beginn der 1990er erlebte die Rasse einen regelrechten Boom. Heute zählt der Golden Retriever zu den beliebtesten Hunderasse im deutschsprachigen Raum.

Golden RetrieverBild erstellt von Janneke Vreugdenhil: Golden Retriever


Beschreibung des Golden Retriever

Ein Rüde wird zwischen 56–61 cm, eine Hündin zwischen 51–56 cm groß. Das Gewicht des Hundes liegt bei 30 bis 40 kg. Sein Körperbau ist harmonisch. Er besitzt eine kräftige Muskulatur und einen gut entwickelten Knochenapparat. Rippen und Brustkorb sind tief und ausgeprägt gewölbt. Der Rücken ist gerade und in der Lendenpartie kurz. Das Haar des Golden Retriever ist glatt oder wellig, aber nicht gelockt. Den Golden Retriever gibt es in den Farben gold oder creme mit guter Befederung an der Rückseite der Vorderläufe, der Unterseite des Schwanzes, sowie im Brust- und Bauchbereich. Das Fell der Hunde hat eine dichte, wetterfeste Unterwolle.

Golden Retriever Charakter

Grundsätzlich ist die Rasse ruhig, geduldig, aufmerksam und gilt als nicht aggressiv. Sein Schutztrieb ist im Vergleich zu anderen Hunderassen – wenn überhaupt – nur rudimentär entwickelt. Der Golden Retriever ist ein intelligenter, freudig arbeitender Hund, dem auch extreme, nasskalte Witterungsbedingungen nichts ausmachen. Die Haltung von Tieren dieser Rasse ist, wie die aller Jagdhunde, bewegungs- und trainingsintensiv. Unterforderte Hunde neigen dazu, unerwünschte Verhaltensweisen zu entwickeln.

Golden RetrieverGolden Retriever – Foto taken by Georgia Pinaud

Verwendung des Golden Retriever

Heute ist die Rasse vor allem für ihr ausgeglichenes Wesen, ihre gute Verträglichkeit mit fremden Menschen und ganz besonders mit Kindern bekannt. Von den Anlagen her zeichnen sich alle Retriever durch eine ausgesprochene Menschenfixiertheit aus. Ihre Leichtführigkeit in Verbindung mit einer hohen Intelligenz und Anpassungsfähigkeit haben dazu geführt, dass der Golden Retriever neben seiner ursprünglichen Verwendung zur Jagd heute häufig als Blindenführhund oder Assistenzhund verwendet wird. Zudem wird es auch als Rettungshund und Rauschgift- und Sprengstoffspürhund eingesetzt. Doch am häufigsten wird er als reiner Familien- und Begleithund gehalten.

Video zu Rasse

Liste der Hunderassen von A-Z.

Previous post

Mops

Next post

Rhodesian Ridgeback

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 − sechs =