Home » Hunde » Herrchentausch – Fragwürdige Doku-Soap auf VOX

Herrchentausch – Fragwürdige Doku-Soap auf VOX

0
Shares
Pinterest Google+

Herrchentausch auf VOX – Der TV-Sender VOX plant für den 23. Februar die Ausstrahlung der Doku-Soap Herrchentausch. Tierschützer und Hundezüchter sind wenig begeistert über das neue Format. Auch wir als Hundebesitzer halten eine Doku-Soap, in der Hunde nur der Quoten halber die Herrchen tauschen sollen, für sehr Fragwürdig. Die Tierschutzorganisation Vier Pfoten, das Haustierregister TASSO e.V. sowie der VDH (Verband für das Deutsche Hundewesen) zeigen sich empört über das neue Format und weisen darauf hin, dass Hunde sichere Verhältnisse brauchen. Das Wohl der Tiere sollte wichtiger sein als die Einschaltquoten eines Senders.

Philip McCreight, Leiter von TASSO e. V. meint: „Der Schutz der Tiere hat in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert. TV-Sender sollten dem Rechnung tragen und die Würde und das Wohlbefinden von Tieren nicht der Jagd auf Einschaltquoten unterordnen“

Herrchentausch
Herrchentausch

Udo Kopernik, VDH-Pressesprecher sagt: „Hundehalter tragen eine hohe Verantwortung für ihre Schützlinge mit deren Gefühlen sie nicht fahrlässig spielen sollten“

Herrchentausch statt Frauentausch

Der Titel der neuen Doku-Soap „Herrchentausch“ erinnert an das bekannte Format „Frauentausch“ von RTL II. In der RTL II-Serie werden, wie der Name schon sagt, Frauen getauscht. Bei VOX hingegen tauschen Hundebesitzer ihr Zuhause. Doch was geht in einem Hund vor, wenn er plötzlich einen neuen Rudelführer hat. Ein Hund könnte mit solch einer Situation völlig überfordert sein, doch das scheint die Produzenten únd der Chefetage egal zu sein – allein die Quote zählt. In der Vorschau von VOX heißt es: „Das „Herrchentausch“-Experiment verspricht: Hier prallen Hunde-Welten aufeinander.“ Ein Experiment mit Folgen?

Tiersendungen bei VOX

Dass ausgerechnet der Sender VOX mit einer solchen Doku-Soap um die Ecke kommt, verwundert mich persönlich sehr. Eigentlich haben wir die Tiersendungen des Senders immer gut gefunden. „Wildes Wohnzimmer“ und „Menschen, Tiere und Doktoren“ sollen hier als Beispiel genannt werden. Aber auch der Martin Rütter alias „Der Hundeprofi“ waren Teil unseres regelmäßigen TV-Programms. Wir können nur hoffen, das die Zuschauer der Sendung „Herrchentausch“ die rote Karte zeigen und diese nicht lange produziert wird. Sorry VOX, aber so geht es nicht.

Previous post

Wenn der Hund im Eis eingebrochen ist

Next post

Stadttauben

2 Comments

  1. 22. Februar 2013 at 18:37 — Antworten

    Vielleicht brauchen die Sendungsverantwortlichen bei VOX neue vierbeinige Kandidaten für Martin Rütter. Denn nach Herrchentausch sind die Hunde wahrscheinlich so traumatisiert, dass sie eine Spezialtherapie von Hundeprofi brauchen.

  2. Michel
    16. März 2013 at 14:31 — Antworten

    Ich frage mich wie man als verantwortungsbewußter Hundehalter bei so etwas mitspielen kann! Ich würde meinen Hund nie jemand anderem anvertrauen, nicht mal 5min. geschweige denn längere Zeit! (keine Ahnung wie lange es in der Sendung war,hab sie mir nicht angesehen) . Wie kann man seinem Tier nur so etwas antun…

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + dreizehn =