Home » Hunde » Hilfe, mein Hund bettelt am Tisch

Hilfe, mein Hund bettelt am Tisch

0
Shares
Pinterest Google+

Hilfe, mein Hund bettelt am Tisch – Lässt Ihr Hund Sie während der Mahlzeiten nicht in Ruhe und bettelt ständig um ein Leckerchen am Tisch? Das ist nicht nur lästig, sondern kann dem Tier bei Erfolg auch schaden. Hier gibt es ein paar Tipps, wie Sie Ihrem Hund das Betteln bei Tisch erfolgreich abgewöhnen können.

Hund bettelt am Tisch

Kaum sitzen Sie am Tisch und wollen etwas essen, kommt Ihr Hund auch schon angeschlichen. Zunächst versucht er es mit sein unwiederstehlichen und herzzerreißenden Blick. Sollte dies nicht den erwünschten Erfolg bringen, folgt nun Bettelstufe zwei. Mit Pfoten- oder Nasenstupser werden Sie dazu aufgefordert, endlich etwas fallen zu lassen. Kann er Sie damit nicht überzeugen, beginnt wahrscheinlich eine Arie aus Bellen und Jaulen.

Diese ständige bettlen nervt tierisch. Aber wen Sie etwas ändern wollen, ist es enorm wichtig, das Sie konsequent und hart bleiben. Sie dürfen keine Ausnahme machen, denn so bestätigen Sie Ihren Hund in seinem Verhalten und es wird nie ein Ende haben mit der Bettelei.

Hund bettelt am Tisch
Hund bettelt am Tisch

Schluss mit Lecker vom Tisch

Wer also in Zukuft in Ruhe essen möchte, sollte seinen Hund erst füttern, wenn er selbst gegessen hat. Dies entspricht auch der natürlichen Rangfolge im Rudel. Wenn Sie Ihrem Hund gestatten gleichzeitig mit Ihnen zu essen, könnte er daraus schließen, in der Rangfolge aufgestiegen zu sein. So könnte er auf die Idee kommen, weitere Ansprüche anzumelden. Schalten Sie hier Ihr schlechtes gewissen aus. Es ist nicht immer ganz einfach, ist aber vorteilhaft für Ihren Hund.

Hunde brauchen klare Strukturen, die Ihm zeigen, welchen Platz er in der Familie (Rudel) hat. Mit diesem Wissen fühlt sich der Hund sicher und aufgehoben. Unklare Verhältnisse in der Rangfolge bedeuten Stress für das Tier. Sie können sogar zu Aggressionen führen.

Durch das Essen vom Tisch können auch gesundheitliche Probleme entstehen. Das Stichwort ist hier „falsche Ernährung“. Stark gewürzte, fettige oder süße Speisen schaden dem Hund und können schlimme folgen haben. Bevor Sie Ihrem Hund das nächste mal etwas vom Tisch geben, bedenken Sie, das Ihr Vierbeiner artgerechtes Futter braucht.

Previous post

Ehrlichiose beim Hund (Canine Ehrlichiose)

Next post

Hunde in der Kunst: Pokerspielende Hunde

1 Comment

  1. 19. Januar 2013 at 13:57 — Antworten

    Was auch hilft, ist eine Wolldecke um den Kopf. denn Hunde wissen genau wann man sie sehen kann und wann nicht… 🙂

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn + sechzehn =