Home » Allgemein » Scheidung/Trennung – Wer bekommt den Hund?

Scheidung/Trennung – Wer bekommt den Hund?

0
Shares
Pinterest Google+

Scheidung/Trennung – Wer bekommt den Hund?
Es ist aus! Diesen Satz möchte wohl keiner von seinem Partner hören. Doch manchmal führt kein Weg daran vorbei. Wenn eine Ehe oder Partnerschaft in die Brüche geht, sind häufig auch Haustiere mit im Spiel. Was bedeutet die neue Situation für Hund oder Katze? Ein Frage, die sich oft stellt ist: Wem gehören die Tiere nach der Trennung? Sicher ist, dass eine Lösung gefunden werden muss. Wie können also die Besitzer der Tiere zum Wohl ihrer Lieblinge beitragen? Gerade für Hunde oder Katzen ist es schwierig, wenn Herrchen und Frauchen sich trennen und sie womöglich ihre gewohnte Umgebung verlassen müssen.

Die Entscheidung zum Wohle des Tieres fallen

Folgende Fragen gilt es nun zu klären: Wer hat sich in der Vergangenheit am meisten um das/die Tier/e gekümmert, wer war für die Fütterung, den Auslauf oder die Beschäftigung zuständig? Wer kann dem Tier in Zukunft eine artgerechte Haltung ermöglichen? Bei Hunden ist es ebenfalls wichtig, wen der Hund als Rudelführer akzeptiert.

Eine Schlacht um das Haustier sollte auf jeden Fall vermieden werden. Dies ist weder für Mensch noch Tier gesund. Die ehemaligen Partner sollten sich bemühen, eine Lösung zu finden, die zum Wohle des Tieres ist. Auch wenn das bedeutet, dass Sie auf das Tier verzichten müssen.

Auch Hund oder Katze können trauern

Für Hund oder Katze ist es eine neue Situation, wenn die gewohnte Partnerin oder der Partner fehlt. Das Tier weiß nicht was los ist und muss sich an die neuen Umstände gewöhnen. Manchmal erfolgt eine Reaktion zeitverzögert oder bleibt ganz aus. Dies ist von Tier zu Tier unterschiedlich. Während Katzen sich gerne zurückziehen, können Hunde im schlimmsten Fall aggressiv werden. Manche entwickeln auch starken Beschützerdrang. Nahrungsverweigerung, Jammern oder abweisendes Verhalten können ebenfalls bei Hunden auftreten. Geben Sie Ihrem Tier Zeit.

Sie können beispielsweise getragene Kleidungsstücke der vermisstem Person ins Hundekörbchen legen. Auch Beschäftigung kann bei trauernden Tieren helfen. Erste Anzeichen von Trauer oder Rückzug können Sie auch mit Ihrem Tierarzt besprechen. Es gibt Arzneimittel, die dem Tier unterstützend verabreicht werden können.

Was für Hund oder Katze wichtig ist

Hunde und Katzen haben unterschiedliche Bedürfnisse: Katzen bleiben gerne in Ihrer angestammten Umgebung, während Hunde gerne bei ihrem Menschen bleiben. Für manchen Hund ist es schwierig, wenn plötzlich die Führung durch seinen Menschen fehlt. Dies kann zu Verhaltensauffälligkeiten führen. und er wird aggressiv oder dominant. Ein spezielles Training kann Mensch und Hund dabei helfen, eine Beziehung zueinander aufzubauen, die langfristig funktioniert.

Bei mehreren Tieren im Haushalt, ist es naheliegen, diese untereinander aufzuteilen. Rechnerisch mag dies einfach erscheinen, kann aber für die Tiere unter Umständen puren Stress bedeuten. Sollte die erste Lösung nicht funktioneren, brauchen Sie einen Ausweichplan. Klären Sie alles Nötige hierfür im Vorfeld.

Previous post

Spanien: Stierkampf soll Kulturerbe werden

Next post

Illegaler Hundehandel

1 Comment

  1. […] Scheidung/Trennung – Wer bekommt den Hund Es ist aus! Diesen Satz möchte wohl keiner von seinem Partner hören. Doch manchmal führt kein Weg daran vorbei. Wenn eine Ehe oder Partnerschaft in die Brüche geht, sind häufig auch Haustiere mit im … Weiterlesen → […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 5 =