Home » Kleintiere & Nager » Spielzeug und Zubehör für Kaninchen und Co.

Spielzeug und Zubehör für Kaninchen und Co.

0
Shares
Pinterest Google+

Die meisten Tierhandlungen bieten ein großes Sortiment an Zubehör für Kaninchen, Meerschweinchen und Co.. Es gibt fast alles was der „Moderne Nager“ braucht, aber ist das auch wirklich so? Tatsächlich gibt es vieles in den Fachhandlungen, was nicht ganz so geeignet für das Tier ist. Kaufen Sie mit Bedacht und schauen sie immer genau hin, bevor Sie die verlockenden Artikel in den Einkaufswagen legen.

Die oft so süßen oder lustigen Sachen, wie z.B ein Kuschelbett, eine Spielzeug Möhre oder einen Leckerli-Ball (den habe ich sogar selbst gekauft), laden zum Kauf ein. Aber bei genauer Betrachtung stellt man manchmal fest, dass einige Artikel unnütz oder sogar schädlich sind. Mit einigen Produkten wissen viele Tiere nichts anzufangen. Schlimmer jedoch ist die Tatsache das viele Spielzeuge für Nager aus unverdaulichen Materialien hergestellt werden. Ein Kuschelbett für Kaninchen sieht zwar toll aus, besteht aber zum großen Teil aus Polyester, um nur ein Beispiel zu nennen. Und wirklich brauchen tut es das Kaninchen auch nicht.

Nun zum Leckerli-Ball, den ich für meinem Zwergwidder gekauft habe. Das Prinzip ist ganz einfach, die Belohnung wird durch eine Öffnung in den Ball gegeben, diese kann man dann wieder leicht schließen. Wenn das Kaninchen jetzt diesen Ball durch den Raum rollt fällt ein Leckerli heraus. Mein Widder hat den Ball beschnuppert und den Leckerbissen gerochen. Bis dahin alles super, dann biss er in den Ball (mmh lecker Plastik). Natürlich habe ich nicht aufgegeben, das Teil hat ja auch ca. 6 Euro gekostet. Ich zeigte meinem Dicken was er damit tolles machen kann. Ich drehte den Ball und ein Leckerchen viel heraus. Mein Kaninchen fraß das Stück Möhre und hoppelte weg. Er hat nie mehr den Ball gerollt, mein anderes Kaninchen hatte ebenso wenig Interesse. Für ein Kaninchen ist ein solches Spielzeug nicht geeignet, auch wenn es auf der Verpackung steht.

Buddelndes KaninchenBuddelndes Kaninchen – Foto by 4028mdk09

Es muss nicht immer das teure Spielzeuge aus dem Fachgeschäft sein, sondern kann ruhig mal etwas einfaches und selbstgebautes sein. Legen Sie lieber einen Ast oder etwas Baumrinde zum knabbern in den Käfig, oder seien Sie kreativ und Basteln selbst, z.B. einen Buddelkasten. Eine optimal Beschäftigung, da Kaninchen von Natur aus Tunnel graben. Es wird dafür nicht viel benötigt. Eine einfache Kiste ohne Deckel, im Idealfall aus unbehandelten Holz, und etwas Sand oder Erde. Bei der Holzkiste bitte darauf achten das keine Nägel herausschauen, an denen sich das Tier verletzen kann. Stellen Sie die gefüllte Kiste an einen Platz, wo ruhig mal Dreck gemacht werden darf. Jetzt Ihren Mümmelmann hineinsetzen und der Spaß kann losgehen.

Previous post

Sloughi

Next post

Physiotherapie ist auch bei Tieren erfolgreich

1 Comment

  1. 11. Januar 2012 at 09:38 — Antworten

    Ich selbst habe für meine beiden auch so einen Futterball gekauft. Er findet bei uns auch immer wieder Verwendung, allerdings hat mein Paulchen es recht schnell raus gehabt und knabbert nicht am Plastik rum.
    Ich gebe dir vollkommen recht, viele Sachen aus der Zoohandlung kann man nicht gebrauchen. Dann lieber eine Toilettenpapierrolle mit nem Leckerli füllen 🙂
    Lg
    Stephan

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + 11 =